Geschenke an Mitarbeiter und Geschäftsfreunde

Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern Aufmerksamkeiten bzw. Geschenke von monatlich bis zu 44 Euro pro Mitarbeiter zukommen lassen. Diese Grenze darf zur Steuer- und Sozialversicherungsfreiheit auch zu Weihnachten nicht überschritten werden.

Allerdings kann bei persönlichen Ereignissen (z.B. Geburt des Kindes oder Geburtstag) eine Aufwendung von bis zu 60 Euro aufgewendet werden.

Wenn beispielsweise Geschenke auf der Weihnachtsfeier übergeben werden, gelten hierzu die Vorschriften für Veranstaltungen. Hier sollten 110 Euro für die Feierlichkeiten und Geschenke pro Person nicht überschritten werden.

Geschenke und Aufmerksamkeiten an Geschäftsfreunde sind bis zu einer Höhe von 35 Euro im Jahr und pro Empfänger möglich.